p l a s t i c   i n di a n e r


plastic-indianer no 18

NERVENSTÜRME

1989, copy-art, 24 Seiten, schwarz.weiß, 1. Auflage 25 Stck., 2. Auflage 10 Stck


no 18



Nervenstürme
24 Seiten, copy-art





jul
2014



S. 1
Titel











S.
12
+
13














plastic-indianer  

... wurde als Fanzine der Produzentgalerie U 5 (a.k.a. Galerie Werkstatt) im Münchner Westend (1979-89) und der Künstlergruppe „Ex-Neue Heimat“ aka "frisch gestrichen" von Wolfgang L. Diller und Bernhard Springer unter Beteiligung von befreundeten Künstlern und Autoren (wie z.B. Thomas Weidner, Hermann Barth u.a.) seit 1981 anfangs in regelmäßigen unregelmäßigen Abständen herausgegeben, danach mit immer größer werdenden (Jahrzehnten-) Abständen und in der Gegenwart wieder häufiger - die Zeiten sind wieder danach. Dazu haben befreundete Autoren wie Michael Farin, Detlef Bothe oder Oskar Roehler in einzelnen Ausgaben Texte zur Verfügung gestellt. Die Hefte sind bis heute in copy-art hergestellt und haben immer noch nur eine geringe Auflage von mindestens 20 und höchstens 50 Exemplaren.





weitere Auszüge und Abbildungen aus dem Fanzine “plastic-indianer” finden Sie hier
 

 

       

Fanzine

blogmist

Galerie

videos

Links

Impressum